Samstag, 31. Dezember 2016

{Bolly}[Neuerscheinungen] Januar 2017

Hallo ihr Lieben und einen guten Rutsch ins neue Jahr! 
Ich hoffe ihr hattet ein paar wundervolle Tage mit der Familie und habt die Zeit genossen. Leider war bei mir die Weihnachtsstimmung nicht so, wie sie sein sollte und auch jetzt kann ich es nicht realisieren, das morgen schon ein neues Jahr beginnt. Nun denn.. ich möchte euch heute mal wieder die neuesten Filme im Bereich Bollywood vorstellen. 

 (mit einem Klick aufs Cover kommt ihr wie immer zum Trailer)

https://www.youtube.com/watch?v=nubDFeiUAsIhttps://www.youtube.com/watch?v=J7_1MU3gDk0https://www.youtube.com/watch?v=HLdbAdya2pohttps://www.youtube.com/watch?v=VkNf6TSfjfI

Am sehenswertesten ist auf alle Fälle der neue Film von Hrithik Roshan, Kaabil. Dennoch freue ich mich auch auf Raees mit Shahrukh Khan. Mal sehen, in welche Rolle er nun wieder schlüpft. Ok Jaanu sieht auch sehr erfrischend aus und die Chemie zwischen Shraddha Kapoor und Aditya Roy Kapoor - nein, die Beiden sind nicht verwandt - passt einfach.

Samstag, 24. Dezember 2016

[Buchtipp] Mr. Mercedes

Hallo ihr Lieben!

Erst einmal frohe und besinnliche Weihnachten. Ich wünsche euch eine schöne Zeit mit der Familie und hoffe, dass ihr bekommt, was ihr euch wünscht. Ich bin dieses Jahr nicht dazu gekommen weihnachtliche Bücher zu lesen, stattdessen habe ich mich an Stephen King herangewagt. Da mir das Buch unglaublich gut gefallen hat, möchte ich es euch kurz vorstellen.


 Mr.Mercedes | Stephen King | Heyne | 3. Juni 2014 | 19,99€ (Hardcover)

Eine wirtschaftlich geplagte Großstadt im Mittleren Westen der USA. In den frühen Morgenstunden haben sich auf dem Parkplatz vor der Stadthalle Hunderte verzweifelte Arbeitsuchende eingefunden. Jeder will der Erste sein, wenn die Jobbörse ihre Tore öffnet. Im Morgendunst blendet ein Autofahrer auf. Ohne Vorwarnung pflügt er mit einem gestohlenen Mercedes durch die wartende Menge, setzt zurück und nimmt erneut Anlauf. Es gibt viele Tote und Verletzte. Der Mörder entkommt. Noch Monate später quält den inzwischen pensionierten Detective Bill Hodges, dass er den Fall des Mercedes-Killers nicht aufklären konnte. Auf einmal bekommt er Post von jemand, der sich selbst der Tat bezichtigt und ein noch diabolischeres Verbrechen ankündigt. Hodges erwacht aus seiner Rentnerlethargie. Im Verein mit ein paar merkwürdigen Verbündeten setzt er alles daran, den geisteskranken Killer zu stoppen. Aber der ist seinen Verfolgern immer einen Schritt voraus.

Für alle, die sich nicht an Stephen King heranwagen, ist Mr. Mercedes ein sehr guter Einstieg. Ich bin absoluter Anti-Horrorgeschichten-Leser und habe schon die Krise bei Stephen Kings "Cujo" gekriegt. Aber Mr. Mercedes ist alles andere als gruselig. Es nimmt den Leser mit in ein spannendes Katz und Maus Spiel, lässt einen den Kopf schütteln und in manch Situationen auch lachen. Ich konnte es kaum aus den Händen legen. Deshalb mein Tipp an euch, solltet ihr erstmal die Nase voll haben von Liebesromanen und Fantasy, macht es euch gemütlich mit einer Tasse Tee und Mr. Mercedes! 



Eure Lou 

Montag, 5. Dezember 2016

[Neuerscheinungen] Dezember 2016

Hallo ihr Lieben!
Heute habe ich für euch - etwas verspätet - die Neuerscheinungen im Dezember, auf die ich mich am meisten freue.


https://www.carlsen.de/hardcover/obsidian-0-oblivion-1-lichtfluestern/72186https://www.luebbe.de/bastei-luebbe/buecher/beziehungsromane/fuenf-tage-die-uns-bleiben/id_5649640https://www.carlsen.de/hardcover/hier-musst-du-gluecklich-sein/61193


Fünf Tage, die uns bleiben - Julie Lawsen Timmer
Mara, erfolgreiche Anwältin und liebevolle Ehefrau und Mutter, lebt seit einigen Jahren mit einer schrecklichen Gewissheit: Sie leidet an einer unheilbaren Krankheit. Um ihrem Mann und ihrer kleinen Tochter einen qualvollen Leidensweg zu ersparen und ihnen als glücklicher Mensch in Erinnerung zu bleiben, beschließt sie, sich nach dem Auftreten bestimmter Symptome das Leben zu nehmen.
Nun bleiben ihr noch fünf Tage. Fünf Tage, um sich von den Menschen zu verabschieden, die sie am meisten liebt. Fünf Tage, um letzte Spuren in ihren Herzen zu hinterlassen. Fünf Tage, um für immer loszulassen ... 

Hier musst du glücklich sein - Lisa Heathfield
Eine kleine Gemeinschaft, abgeschottet von der Welt. Hier ist Pearl aufgewachsen und hier fühlt sie sich sicher, denn ihr Oberhaupt Papa S. beschützt sie alle vor der vergifteten Welt da draußen. Doch als sich der gleichaltrige Ellis und seine Familie ihrer Gemeinschaft anschließen, wird Pearls Weltbild auf die Probe gestellt: Ellis wächst Pearl täglich mehr ans Herz – und er scheint nicht an die Lehren von Papa S. zu glauben! Langsam wird auch Pearl klar, dass sie fliehen müssen, um sich zu retten …

Oblivion: Lichtflüstern - Jennifer L. Armentrout
Als Katy nebenan einzieht, weiß Daemon sofort: Das gibt Schwierigkeiten. Er darf keinen Menschen an sich heranlassen, denn das würde Fragen aufwerfen. Warum bist du so stark? Wie kannst du dich so schnell bewegen? Was BIST du? Die Antwort darauf ist ein Geheimnis, das niemals gelüftet werden darf. Doch Katy bringt Daemon vom ersten Tag an aus der Fassung. Er will ihr nahe sein, aber diese Schwäche kann er sich nicht erlauben. Sich in Katy zu verlieben würde nicht nur sie in Gefahr bringen – es könnte auch das Ende der Lux bedeuten.


https://www.dtv.de/buch/colleen-hoover-finding-cinderella-71714/https://www.piper.de/buecher/the-mistake-niemand-ist-perfekt-isbn-978-3-492-30867-0



Finding Cinderella - Colleen Hoover
Nur ein einziges Mal sind sie sich begegnet, doch Daniel kann sie nicht vergessen: die Unbekannte, die nach einer mehr als romantischen Stunde vor ihm davonlief wie Cinderella vor dem Prinzen. Seither redet Daniel sich erfolgreich ein, dass es die große Liebe ohnehin nur im Märchen gibt. Bis er bei seinem Freund Dean Holder auf Six trifft, die beste Freundin von Sky – und es ihn trifft wie einen Blitzschlag.

The Mistake: Niemand ist perfekt - Elle Kennedy
College-Eishockey-Star Logan ahnt nicht, dass er die richtige Frau am falschen Ort trifft, als er sich eines Nachts im Zimmer irrt und aus Versehen bei Grace im Bett landet. Das erste Kennenlernen verläuft dementsprechend verheerend. Trotzdem geht ihm dieses hübsche, scharfzüngige Mauerblümchen fortan nicht mehr aus dem Kopf. Irgendwie muss er es schaffen, dass sie ihm eine zweite Chance gibt. Schade nur, dass Grace nicht vorhat, auf seine Annäherungsversuche einzugehen – wobei es ihr durchaus Spaß macht, diesem selbstverliebten Frauenheld dabei zuzusehen, wie er es immer wieder bei ihr versucht.
 

Wie sieht euer Dezember aus? Habt ihr viel Zeit zum lesen oder ist er voll gepackt mit anderen Dingen?

♥ ♥ ♥ 



Donnerstag, 1. Dezember 2016

{Bolly}[Neuerscheinungen] Dezember 2016

Hallo ihr Lieben!
Heute ist der erste Dezember und somit bricht der letzte Monat diesen Jahres an. Ich kann mich immer nur wundern, wie schnell die Zeit vergangen ist. Gerade eben habe ich doch noch meinen Abiball gefeiert und jetzt bin ich schon vier Monate in meiner Ausbildung und bin in ein paar Tagen zwei Jahre mit meinem Freund zusammen. Zum letzten Mal für dieses Jahr möchte ich euch die Bollywoodfilme vorstellen, die es entweder auf den deutschen Markt geschafft haben oder gerade in Indien anlaufen. 

Über diesen Film dürfen wir uns freuen

Originaltitel: Ki & Ka
Erscheinungsdatum: 02. Dezember 2016
Spieldauer: 121 Minuten
Inhalt:
Kia und Kabir sind Hals über Kopf verliebt. Doch Kia ist es wichtiger Karriere zu machen, als sich mit dem Nestbau zu beschäftigen und Kabir fühlt sich, im Gegensatz zu seinen männlichen Altersgenossen, am wohlsten, wenn er sich um das gemeinsame Heim kümmern und seine Frischvermählte zuhause bekochen kann. Doch das ungewöhnliche Rollenverständnis der beiden wird argwöhnisch beobachtet. Bald gerät die Beziehung unter Druck - ist ihre Liebe stärker als gesellschaftliche Konventionen? 






Diese Filme laufen in den indischen Kinos an: 
(mit einem Klick auf das Cover, kommt ihr zum Trailer)

https://www.youtube.com/watch?v=p7X7mwcEJ-w

https://www.youtube.com/watch?v=sBueTW-W7Qchttps://www.youtube.com/watch?v=x_7YlGv9u1g


https://www.youtube.com/watch?v=Ez4mXaeSKuk

Ich muss ja zugeben, ich habe jetzt zum ersten Mal die ganzen Trailer angeschaut. Sehr verstörend alles. Befikre ist nichts weiter als Freundschaft plus in der Hindi Version. Viel Sex, Geknutsche und wenig Inhalt. Wajah Tum Ho ist das gleiche in grün, nur hat es noch einen Hauch von Saw. Kahaani 2 ist ebenfalls sehr verstörend, allerdings auf eine hochwertige Art und Weise. Es freut mich das Vidya wieder in einem guten Film zu sehen ist. Allerdings bleibt Dangal mit Aamir Khan der einzige Film, den ich mir wirklich angucken würde.

Montag, 28. November 2016

[Rezension] FAN


Sportler, Popsänger und Schauspielidole – leicht vergisst man, wer Stars, Superstars und Megastars zu dem macht, was sie sind: die Fans. Jeder Fan hat seine eigene persönliche Beziehung zu seinem Helden, fast wie in einer Liebesgeschichte.
FAN ist die Geschichte von Gaurav (Shah Rukh Khan), einem jungen Mann, dessen Welt sich um den Megafilmstar Aryan Khanna (Shah Rukh Khan) dreht bzw. „Gott“, wie er ihn nennt. Beide ähneln einander auf verblüffende Weise, Gaurav sieht aus wie der junge Aryan.
Zum Geburtstag seines Megaidols beschließt Gaurav nach Mumbai, die Stadt seiner Träume, zu reisen und seinem „Gott“ persönlich zu gratulieren. Doch das Treffen läuft nicht wie erhofft und plötzlich wandelt sich Gauravs Liebe und Bewunderung in eine gefährliche Obsession. 

Mit FAN zeigt uns Shahrukh Khan ein Mal mehr, dass er doch noch einen guten Riecher hat, was Drehbücher anbelangt. Nach seinen letzten Filmen, wie zum Beispiel Dilwale, Happy New Year und Chennai Express, hatte ich die Hoffnung schon verloren. Als ich FAN vorbestellt habe, hatte ich wirklich Angst, dass ich wieder begrüßt werde von Frau Humorlos und Herrn Schlechte-Geschichte. Doch nichts da! FAN kommt mit einem guten Drehbuch, modernem und - in meinen Augen - untypischem Schnitt, viel Action und wundervollen Schauspielern (na gut, Shahrukh spielt eine Doppelrolle, also sind zwei Figuren schauspielerisch schon mal perfekt!) daher. FAN kommt ganz ohne Musik aus, die die Geschichte kaputt gemacht hätte. Wobei ich die Hymne an das Fan-Sein, Jabra Fan, schon gerne im Film gesehen hätte. Der Song wurde gänzlich rausgeschnitten, findet sich aber unter den Specials auf der DVD wieder. 

Am Anfang des Filmes wurde ich das Gefühl nicht los, das die Macher einzig und allein Shahrukh Khan feiern wollten. Es werden sämtliche Interviews von ihm eingespielt und wenn mich nicht alles täuscht, dann haben sie sogar das Mannat bzw. sein Arbeitszimmer nachgebaut. Es geht jedoch weniger um den Star an sich, sondern um die krankhafte Obsession mancher Fans, die mit dem Starsein einhergeht. 

Gaurav hat von Kindheit an Aryan Khanna verehrt. Sein Zimmer besteht nur aus Bildern von ihm und selbst sein Internetcafe ist Aryan Khanna gewidmet. Gaurav ist für mich zunächst sehr sympathisch, wie der liebe Junge von neben an. Seine krankhafte Seite lässt aber nicht lange auf sich warten. Als sich Aryans Schauspielkonkurent schlecht über ihn äußert, ist Gaurav nicht mehr zu halten und versucht alles, um sein Idol zu "beschützen". 
Gaurav löste einige Lacher bei mir aus, da ich es einfach nicht fasse, wie man so besessen sein kann. Zudem ist Shahrukhs Maske einfach grotesk und ich war froh, das ich keine Albträume bekommen habe. 

Die 130 Minuten des Films sind voll gepackt mit Spannung, Action, Humor und einer Thematik, die vor allem in der heutigen Zeit von großer Bedeutung ist. 

>> Gaurav erschuf Aryan<<
>> Ohne Gaurav ist Aryan ein Nichts<<



Montag, 21. November 2016

{Kurz}[Rezension] Ein ganzes halbes Jahr

Ein ganzes halbes Jahr | Jojo Moyes | rowohlt | 5. Januar 2012 | 14,99€ (broschiert)

Louisa Clark weiß, dass nicht viele in ihrer Heimatstadt ihren etwas schrägen Modegeschmack teilen. Sie weiß, dass sie gerne in dem kleinen Café arbeitet und dass sie ihren Freund Patrick eigentlich nicht liebt. Sie weiß nicht, dass sie schon bald ihren Job verlieren wird – und wie tief das Loch ist, in das sie dann fällt.
Will Traynor weiß, dass es nie wieder so sein wird wie vor dem Unfall. Und er weiß, dass er dieses neue Leben nicht führen will.
Er weiß nicht, dass er schon bald Lou begegnen wird.

Nach etlichen Jahren ungelesen in meinem Büchrregal hat es das Buch nun endlich in meine Finger geschafft. Und ich bereue es definitiv nicht. Für mich ist "Ein ganzes halbes Jahr" ein unglaublich schöne Geschichte, die mich hat lachen und weinen lassen. Es ist mein ersten Buch von Jojo Moyes und ihr Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. 
Die Protagonistin Lou war mir von Anfang an sehr sympathisch (liegt es vielleicht an ihrem Namen? :D) und ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen und habe mit ihr gelitten. Will war natürlich zum Anfang der Miesepeter in der Geschichte und durchlebte eine - doch vorhersehbare - Wandlung. Jedoch wuchs er mir nach einiger Zeit auch sehr ans Herz, vor allem sein trockener Humor. 

Ein wundervolles Buch, das sich mit dem Thema "Sterbehilfe" auseinandersetzt und gleichzeitig mit einer - für mich - einzigartigen Liebesgeschichte aufwartet.
Dann werde ich mich mal mit dem zweiten Band in mein Bett kuscheln .. ;) 

Wie fandet ihr das Buch? Habt ihr auch den Film dazu gesehen? 


Dienstag, 15. November 2016

[Rezension] Die Hässlichen

https://www.piper.de/buecher/die-haesslichen-isbn-978-3-492-98287-0-ebook




Die Hässlichen | Sophie Nuglisch | Piper | 4. Oktober 2016 | 5,99€ (Ebook)

Gerade war alles noch in Ordnung – da setzt ein Autounfall Miles jungem Leben ein plötzliches Ende. Er ist tot. Sein Herz hat aufgehört zu schlagen. Doch anstatt jetzt in Frieden zu Ruhen, sich im Himmel oder sonst wo wiederzufinden, wird Miles zu einem Schutzengel spezieller Art. Ohne Heiligenschein und Flügel und auch sonst eher das Gegenteil von dem, was man unter einem »handelsüblichen Engel« versteht. Dafür mit einem besonderen Auftrag: Als Pate soll er die überambitionierte und nervige Betty davon abhalten, sich selbst das Leben zu nehmen. Doch die will überhaupt nicht gerettet werden. Na super! Und obwohl Miles tot ist, merkt er, wie sein Herz schlägt. Immer heftiger. Für sie, für Betty …

Wow! Was für ein unglaublich schönes und berührendes Buch.  Als ich mir den Klappentext durchgelesen habe, war ich auf eine leichte Lektüre gefasst mit ein bisschen Liebe hier und ein bisschen Freundschaft dort. Doch was ich letztendlich lesen durfte, war weitaus mehr als das oben genannte. 
"Die Hässlichen", so nennt sich die Gruppe aus toten Kindern und Jugendlichen, die dazu auserkoren wurden, um Menschen zu helfen, die das Schöne im Leben nicht mehr sehen können und sich deshalb das Leben nehmen wollen. Es ist eine Gruppe unterschiedlicher Charaktere mit genauso unterschiedlichen Todesarten. Miles wurde von einem Auto erfasst, Keira kämpfte jahrelang gegen den Krebs und die kleine Nina... Nun ja. Ihr Schicksal hat mich am meisten geschockt und doch finde ich es bewundernswert, das die Autorin nichts verschönert und ganz realistisch an "die Sache" ran geht.  
Miles war mir von der ganzen Gruppe am unsympathischsten, da er die Frauen gewechselt hat, wie seine Unterhosen und ein typisches Macho-Arschloch war. Von Zeit zu Zeit wurde er mir aber immer sympathischer und aus einem egoistischen Schwein, wurde ein selbstloser junger Mann. Wo ich gerade bei selbstlos bin .. Betty, das Mädchen auf das er aufpassen muss, ist wohl der selbstloseste Mensch, dem ich je in Büchern begegnet bin. Sie lebt nur noch für ihren kleinen Bruder, gibt sich die Schuld an dem Tod ihres Vaters und lässt sich von der Mutter fertig machen. Kein Wunder, dass Miles ihr öfter mal eine verpassen möchte. Dennoch ist Betty sehr liebenswürdig und man fühlt als Leser die ganze Zeit mit ihr. 
Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und angenehm zu lesen. Am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, da sie in einem sehr jugendlichen Stil schreibt. Also auf ein paar "Fucks" am Anfang vorbereiten.

Nichtsdestotrotz ist "Die Hässlichen" ein wundervoller und herzzereißender Roman, bei dem ich zum Schluss ein paar Tränchen verdrücken musste. Ich bin gespannt, was uns die Autorin in den nächsten Jahren noch bieten wird!

Vielen lieben Dank an Piper für das Rezensionsexemplar ♥

Donnerstag, 3. November 2016

{Bolly}[Neuerscheinungen] November 2016

Hallo ihr Lieben! 
Und wieder ist ein Monat vorbei und das Jahr 2016 neigt sich so langsam dem Ende zu. Anstatt gewissenhaft etwas für meine Ausbildung zu tun, stelle ich euch ein paar Bollywoodfilme vor, die entweder im indischen Kino anlaufen - und es auch hoffentlich auf den deutschen Markt schaffen - oder demnächst in Deutschland auf DVD erscheinen. 

Deutsche Bollywoodfans dürfen sich über diese beiden Schmuckstücke freuen:

Originaltitel: FAN
Erscheinungsdatum: 4. November
Spieldauer: 132 Minuten
Inhalt: 
Aryan (Shah Rukh Khan) ist Indiens größter Star - gefeiert von den Massen. Der zwanzigjährige Gaurav (Shah Rukh Khan) ist sein größter Fan und ein talentierter Imitator des Leinwandhelden. Er wünscht sich nichts sehnlicher als ein Treffen mit seinem Idol. An Aryans Geburtstag steht er mit Tausenden Schaulustigen vor dessen Anwesen in der Hoffnung, den großen Traum Wirklichkeit werden zu lassen. Doch die Dinge laufen anders als geplant. Der Superstar würdigt ihn keines Blickes.

Von dem Erlebnis völlig verstört, wandelt sich Gauravs Leidenschaft in Hass. Mit eiskalten Kalkül und den langjährigen Erfahrungen als Imitator bringt er Aryans Existenz an den Rand des Abgrunds. (Trailer)


Originaltitel: Bhaag Milkha Bhaag
Erscheinungsdatum: 11. November 
Spieldauer: 146 Minuten
Inhalt: Milkha ist ein glückliches Kind, etwas vorlaut, aber geborgen in seiner Familie und in dem Dorf, in dem er aufwächst. Diese Idylle wird jäh zerstört, als im indo-pakistanischen Bürgerkrieg fast seine gesamte Familie vor seinen Augen getötet wird. „Bhaag Milkha Bhaag“ – „Lauf, Milkha, lauf“ – sind die Worte, die ihn sein Leben lang begleiten, denn das ist das Letzte, was sein Vater ihm zuruft, bevor er ermordet wird. Fortan muss sich der Junge alleine durchschlagen – und um an Essen zu kommen, stiehlt er zunächst, bis er eines Tages an einem Wettrennen teilnimmt - Und gewinnt. Milkha entwickelt sich zum Ausnahmesportler, einem Läufer, der alle Rekorde bricht – und schließlich als „The Flying Sikh“ berühmt wird. (Trailer)




Darüber darf sich die indische Bevölkerung freuen: 
 (wenn ihr auf die Cover klickt, kommt ihr zum Trailer)


https://www.youtube.com/watch?v=5DkO7ksXY8Ehttps://www.youtube.com/watch?v=elyqJo1BD9chttps://www.youtube.com/watch?v=r4O4Xec60_khttps://www.youtube.com/watch?v=0IlxnwQyUIQ

Diesen Monat ist für jeden Geschmack etwas dabei. 
Dear Zindagi ist ein Film über das Leben mit Alia Bhatt und  Shahrukh Khan. Tum Bin 2 ist etwas für die Dramaliebhaber unter den Zuschauern. In Force 2 nimmt John Abraham - vermutlich - Rache an dem Tod seiner Frau und verprügelt alle möglichen Typen, die ihm in die Quere kommen und trifft dabei auf Sonakshi Sinha. Und in Rock On! 2 dürfen wir die Geschichte der Band weiterverfolgen, treffen dabei auf sexy schmecksy Arjun Rampal und erleben, wie die Hauptdarsteller selbst singen - in diesem Fall Farhan Akthar und Shradda Kapoor!

Dienstag, 1. November 2016

[Rezension] Mederia: Aufziehende Dunkelheit



 Mederia: Aufziehende Dunkelheit | Sabine Schulter | Books on Demand | 4,99€ (eBook)


Die Person, die das eigene Leben am meisten verändern wird, nennen die Dämonen von Mederia Schicksal. Jeder von ihnen besitzt eines und doch wird gerade Gray, dem Kronprinzen der Dämonen, prophezeit, dass sich um sein Schicksal herum sogar die ganze Welt verändern wird.
Die Erinnerungen an sie werden jedoch aus Grays Gedanken gelöscht, als der Hass zwischen dem Norden und Süden Mederias in einem allesverzehrenden Krieg gipfelt, der sein Volk fast vollständig vernichtet.
Voller Wut und dem Willen, diesen Krieg zu beenden, stürzt sich Gray in den Kampf und rettet eher aus Zufall der jungen Bardin Lana das Leben. Jener Frau, in deren Händen das Schicksal Mederias liegen wird.


Mederia ist eines der ersten Bücher, bei dem ich nicht weiß, wie es mir gefällt. Ich finde die Grundthematik sehr interessant und auch die Weltenerschaffung sehr gelungen, jedoch gefällt mir die Umsetzung nicht so gut, wie erhofft. Die Geschichte hatte nach den ersten Ereignissen einige Längen, wie ich finde und es konnte sich so recht keine Spannung aufbauen. 
Die Autorin hat einen flüssigen Schreibstil und beschreibt Mederia sehr detailreich und bildgewaltig,  jedoch finde ich die Dialoge zwischen den einzelnen Protagonisten, insbesondere zwischen Gray und Lana, aufgesetzt und steif. 
Die Protagonisten finde ich durchweg sympathisch, allerdings hätte ich mir zwischen Lana und Gray ein anderes Verhältnis gewünscht. Lana ist fürsorglich, hilfsbereit und sehr ruhig wohingegen Gray temperamentvoll und etwas ungestüm ist. Somit also der perfekte Gegenpart. Ich habe vorallem Kimire sehr ins Herz geschlossen, da sie sowohl fürsorglich, als auch ein Kick-Ass Charakter ist. 

Nach einer doch sehr kurzen Rezension, kann ich nur sagen, dass die Chemie zwischen mir und dem Buch nicht ganz gepasst hat und ich auf eine andere Richtung der Geschichte gehofft habe. Jedoch bin ich mir sicher, dass vielen von euch da draußen die Geschichte von Mederia gefallen wird!

Viele lieben Dank an die Autorin für das Rezensionsexemplar! ♥

Mittwoch, 26. Oktober 2016

[Neuzugänge] September 2016

Ich konnte es einfach nicht lassen! Eigentlich wollte ich nur einen Ordner kaufen, auf einmal seh ich die Aufsteller mit Mängelexemplaren und schon wandern drei davon in den Einkaufskorb. Zudem haben sich die ersten beiden Rezensionsexemplare (Kennzeichnung mit *) in meinen Briefkasten verirrt und ihr könnte euch gar nicht vorstellen, wie glücklich ich war! Und geht es auch manchmal auch so, dass ihr einen Buchladen verlasst ohne ein Buch zu kaufen und stolz seit? Dann lauft ihr ein paar Meter und schwups, kommt der nächste Buchladen - man geht nur mal kurz gucken - und kommt mit zwei Büchern wieder raus... Ende mit dem Geschwafel, hier meine Eroberungen im September 2016. 





Wie Monde so silbern - Marissa Meyer*| Carlsen | 28.07.2016
Cinder lebt mit ihren Stiefschwestern bei ihrer schrecklichen Stiefmutter und versucht verzweifelt, sich nicht unterkriegen zu lassen. Doch als eines Tages niemand anderes als Prinz Kai in ihrer Werkstatt auftaucht, steht Cinders Welt Kopf: Warum braucht der Prinz ihre Hilfe? Und was hat es mit dem plötzlichen Besuch der Königin von Luna auf sich? Die Ereignisse überschlagen sich, bis sie auf dem großen Schlossball ihren Höhepunkt finden. Cinder schmuggelt sich dort ein und verliert mehr als nur ihren Schuh …

Frostkuss - Jennifer Estep | Piper | 11.05.2015
Sie sind die Nachkommen sagenhafter Kämpfer wie Spartaner, Amazonen oder Walküren und verfügen über magische Kräfte. Auf der Mythos Academy lernen sie, ihre Fähigkeiten richtig einzusetzen. Gwen Frost besitzt ein einzigartiges Talent: die »Gypsy-Gabe«. Eine einzige Berührung reicht aus, um alles über einen Gegenstand oder einen Menschen zu wissen. Doch dabei spürt Gwen nicht nur die guten Gefühle, sondern auch die schlechten und die gefährlichen. Auf der Mythos Academy soll sie lernen, mit ihrer Gabe sinnvoll umzugehen. Aber die mythische Welt steht vor einer tödlichen Bedrohung, und Gwen befindet sich plötzlich im Zentrum eines großen Krieges.

Everflame: Feuerprobe - Josephine Angelini | Oetinger | 24.06.2016
 Liebe schmerzt. Welten kollidieren. Feuer tötet. Feuerrote Locken, unglücklich verliebt und so ziemlich gegen alles allergisch, was es gibt: Lily Proctor ist 17 und die Außenseiterin in der Highschool von Salem. Lily wünscht sich nichts mehr, als von hier zu verschwinden – und findet sich in einem furchterregenden anderen Salem wieder, in dem mächtige Frauen herrschen. Die stärkste und grausamste dieser »Crucible« ist Lillian – und Lily wie aus dem Gesicht geschnitten. Sind Lilys Allergien und Fieberschübe tatsächlich magische Kräfte und ist sie selbst eine Hexe? In einem Strudel aus gefährlichen Machtkämpfen und innerer Zerrissenheit begegnet Lily sich selbst – und einer unerwarteten Liebe.

Kein Ort ohne dich - Nicholas Sparks | Heyne | 09.03.2015
Der 91-jährige Ira steht nach einem schweren Unfall an der Schwelle des Todes. Nur die Erinnerungen an seine verstorbene Frau Ruth halten ihn am Leben. Währenddessen kämpfen Luke und Sophia, ein junges Paar, um ihre Liebe: Sie sind so verschieden, dass eine gemeinsame Zukunft kaum vorstellbar ist. Können sich die beiden Generationen gegenseitig retten?


Das Dorf - Arno Strobel | S. Fischer Verlag | 18.12.2014
Panik, Todesangst, das ist es, was Bastian Thanner in der Stimme seiner Exfreundin hört, als sie ihn völlig unerwartet anruft. Über zwei Monate ist es her, dass Bastian Anna zuletzt gesehen hat, als sie Hals über Kopf und ohne Erklärung einfach verschwunden ist. Jetzt braucht sie dringend seine Hilfe, sie bangt um ihr Leben. Bastian macht sich sofort auf die Suche nach Anna und gelangt in ein Dorf an der Müritz, das ihm von Anfang an unheimlich ist. Überall deuten Spuren auf Anna, doch niemand kann oder will ihm weiterhelfen. Bis zu dem Abend, als Bastian Zeuge einer schrecklichen Zusammenkunft wird. Und auf den Mann trifft, der genau weiß, was mit Anna geschehen ist …

Plötzlich Banshee - Nina MacKay* | Piper ivi | 01.09.2016
Alana ist eine Banshee, eine Todesfee der irischen Mythologie. Sie sieht über dem Kopf jedes Menschen eine rückwärts laufende Uhr, die in roten Ziffern die noch verbleibenden Monate, Tage, Stunden und Minuten seiner Lebenszeit anzeigt. Da Banshees in dem Ruf stehen, Unglück zu bringen, bleibt sie lieber für sich. Allerdings gestaltet sich das gar nicht so einfach, denn Alana kreischt automatisch in bester Banshee-Manier wie eine Sirene los, wenn ihr ein Mensch begegnet, der in den nächsten Tagen sterben wird. Doch dann tauchen in Santa Fe mehrere Leichen auf, die Alana ins Visier des attraktiven Detectives Dylan Shane geraten lassen. Kann sie das Geheimnis der dunklen Sekte lüften, die scheinbar magische Wesen sammelt? Und werden sowohl Detective Shane als auch ihr bester Freund Clay den Kontakt mit Alana überleben?

Shopaholic in Hollywood - Sophie Kinsella | Goldmann | 19.01.2015
Becky Brandon, geborene Bloomwood, ist endlich angekommen - und das nicht nur im Leben und in der Liebe, nein, in Hollywood! Der Rodeo Drive und die Stars: Becky ist in ihrem Element. Und wie kombiniert man seine Leidenschaft fürs Shoppen mit dem Wunsch, selbst einmal über den roten Teppich zu laufen? Ganz einfach - der Shopaholic wird Stylistin für die Stars. Leichter gesagt als getan, denn die Crème de la Crème von Hollywood ist nicht gerade für jedermann offen. Doch Becky wäre nicht Becky, wenn sie nicht durch verrückte Aktionen auffallen würde. Nein, auch Hollywood kann ihr nicht lange widerstehen ...  

Habt ihr schon eines der Bücher gelesen? 

♥ ♥ ♥ ♥ 

Mittwoch, 19. Oktober 2016

[Rezension] Geliebtes Blut: Blutsbande

Geliebtes Blut: Blutsbande | Ally J. Stone | CreateSpace | 11. Dezember 2015 | 12,99€ (Taschenbuch)

Tristan Baker wohnt in einer Kleinstadt. Er ist ein normaler 19-Jähriger und schon sein ganzes Leben unglücklich in Robin verliebt. Zumindest war er das! Seit einigen Wochen gerät sein ruhiges Leben jedoch komplett aus den Fugen. Nicht nur, dass sein Körper sich auf geheimnisvolle Weise verändert, auch seine Freunde benehmen sich immer merkwürdiger. Als eine Fremde in sein Leben tritt, ändert sich plötzlich alles. Es kommt zum Streit mit seinen Freunden und die Welt, die er kannte, gibt es nicht mehr. Tristan gelangt zwischen die Fronten eines Krieges, der seit Jahrhunderten tobt. Ein Krieg zwischen Vampiren und Werwölfen. Grausam, doch vor den Menschen versteckt und von biblischem Ausmaß. 

Blutsbande von Ally J. Stone ist eine - schon in hundert Bücher ausgeschlachtete - Vampir-Werwolf-Geschichte und doch erfrischend anders. Hier steht nicht der Vampir im Mittelpunkt, sondern Tristan, der von seinem Werwolfsglück noch nichts ahnt, und seine Freunde Anthony, Zach, Josh, Sam und Raphael. Die Charaktere finde ich grundsätzlich alle sympathisch, jedoch geht mir Tristan mit seinen Entscheidungen tierisch auf die Nerven, da ich sie einfach nicht nachvollziehen kann. Da hat er schon ein Schmuckstück an seiner Seite und ist trotzdem hin- und hergerissen. 
Wen ich überhaupt nicht leiden kann, ist die Vampirin Kyra, Sie ist meiner Meinung nach das perfekte Beispiel für ein "Miststück, wie es im Buche steht."  Super eifersüchtig und ist der Meinung, sie hätte einen Anspruch auf andere Personen. 
Den Schreibstil von der Autorin finde ich sehr angenehm zu lesen und habe das Buch auch recht schnell beenden können. Jedoch habe ich zum Anfang gemerkt, dass die Autorin nicht so recht wusste, ob sie sehr detailreich schreiben möchte oder eher nicht. Das waren mir an manchen Stellen zu viele Beschreibungen, wodurch ich sehr froh bin, dass es nach ein paar Seiten nachgelassen hat. 
Desweiteren ist meiner Meinung nach in dem Buch nicht allzu viel passiert. Ganz klar gab es Handlungsstränge, allerdings habe ich nichts von dem Krieg, der seit Jahrhunderten tobt, bemerkt und erst recht nicht von dem biblischen Ausmaß des Krieges. 
Das Ende des Buches war für mich sehr überraschend, konnte jedoch nicht alle meine Fragen beantworten. Was hat das mit der Verbindung auf sich? - Ich sage hier nicht von wem, das müsst ihr schon selbst herausfinden ;)

Trotz der altbekannten Misere zwischen Werwolf und Vampir, gelang Ally J. Stone eine neue Geschichte, die Lust auf den zweiten Band macht! 

Vielen lieben Dank an die Autorin für das Rezensionsexemplar! ♥

Samstag, 15. Oktober 2016

[Buchvorstellung] Fuchsgeist + Interview mit Nicky P. Kiesow

Huhu meine Lieben!
Ich wünsche euch allen ein wunderschönes Wochenende und hoffe ihr seit schon mal gut in den Tag gestartet. Ich habe heute eine Buch- bzw. Reihenvorstellung für euch. Der Auftakt der Fuchsreihe, Fuchsgeist ist heute erschienen und ich hatte das Vergnügen, dass mir die liebe Nicky P. Kiesow Rede und Antwort steht.

Aber zunächst ein bisschen etwas zu dem Buch.



Titel: Fuchsgeist 
Autorin: Nicky P. Kiesow

Erscheinungsdatum: 15. Oktober 2016

Seitenanzahl: 55
weitere Bände:
- Fuchsfluch (15. November)
- Fuchsseele (15. Dezember)
- Fuchsgott (2017)
- Fuchszauber (2017) 



Kaufen?
Thalia oder Amazon 

 

Inhalt:
Während Sisandra dazu auserwählt wird die nächste Aurora des Clans zu werden, muss sich ihre Zwillingsschwester einer Ausbildung unterziehen, die ihr große Opfer abverlangt.
Denn Maykayla ist nichts anderes als eine Tori und damit von den Tiergeistern auserwählt ihre Heimat und die Auroras der Clans vor möglichen Feinden zu beschützen.
Sehr zum Missfallen von Sisandra, die alle Familienbande gekappt hat und Maykayla auf den Tod nicht ausstehen kann.


 ♥ ♥ ♥ ♥ 
 
 
Das hat mich dazu inspiriert dieses Buch zu schreiben...
Ich wollte schon immer eine Geschichte mit Gestaltwandlern verfassen und Füchse faszinieren mich schon sehr, sehr lange Da es aber wirklich mega viele Storys bereits in dem Bereich gibt, habe ich lange überlegt, wie ich meine Geschichte besonders machen kann und so kam mir die Idee mit den Tiergeistern :)

Was hat dich dazu verleitet Tiergeister in deine Geschichte einfließen zu lassen?
Für mich waren sie eigentlich die Hauptidee der Story. Eine Verbindung zwischen Menschen und Tiere. Keine gewöhnliche oder animalische, wie es oft in diesen Erotik-Gestaltwandlergeschichten war. Ich wollte etwas Eigenes… Und so fand ich es umso schöner, wenn ein Tiergeist nicht nur mit dem Menschen verschmolz, sondern auch immer noch aktiv anwesend sein sollte. Außerdem liebe ich es Rens witzige Bemerkungen zu schreiben, auch wenn sie außer May keiner hören kann ;)

Hat es einen bestimmten Grund, dass du dir ausgerechnet den Fuchs als Tier ausgesucht hast?
Ich fand den Fuchs als Tier schon immer unglaublich schön. Außerdem gibt es zahlreiche Geschichten, wo er nicht so gut wegkommt. Daher wollte ich der Welt zeigen, dass es auch andere Füchse gibt ;)

Wie lange hat es vom ersten Gedankensplitter bis zur Realisierung der Reihe gedauert?
Nicht so lange, wie man meinen mag. Die Idee kam ziemlich fix und ich habe dann einfach darauf losgeschrieben. Der Anfang von Fuchsgeist sah zu Beginn noch etwas anders aus. Dabei ging mir auf, dass eine schöne, wenn auch kurzgehaltene Einleitung aus Sicht der Eltern ganz schön wäre. Also entwarf ich 2 Anfänge und ließ meine Betaleserinnen entscheiden. Als dann die Grundidee bereit war, schrieb ich einfach los :) Ich glaube, an Teil 1 habe ich 2 Wochen gesessen (ohne Lektorat und Betaleser) :)

Der Avatar von Erebos gefällt mir persönlich ja schon sehr gut. Hattest du Ian Somerhalder von Anfang an als Charaktervorlage im Auge oder hat sich das Bild erst nach und nach in deinem Kopf gefestigt?
Das Bild von Erebos als Ian war ziemlich schnell gefestigt. Das lag vor allem daran, dass ich wusste, was für einen Charakter ich aus Erebos gestalten wollte und als ich so meine "Schurken" im Kopf durchging, war er mein erster Gedanke Außerdem ist er mega heiß ;)

Hast du dich für deine Protagonisten an Personen aus deinem Umfeld orientiert?
Nein, das mache ich tatsächlich bei Protagonisten nie. Bei Nebencharakteren kann es schon vorkommen. Aber das ist eher selten der Fall

Wie würdest du die beiden Protagonistinnen Sisandra und Maykayla in 1 bis 2 Sätzen beschreiben?
May ist die entschlossene, mutige Frau, die alles tut, um ihr Volk zu beschützen und ihre Pflichten zu erfüllen. Sis ist die künftige Aurora und wurde von Anfang an in diese Richtung dirigiert. Auch ihre Fuchsgöttin Ava hat ihr von der ersten Minute an klar gemacht, dass sie etwas Besseres ist. Es ist schwer, bei so viel Einfluss nicht zu so einer Person zu werden… (*hust* Als Autorin muss ich sie einfach in Schutz nehmen)

Wenn die Fuchs-Reihe verfilmt werden würde und du freie Auswahl hättest, welche Schauspieler würdest du besetzen?
xD Ian als Erebos… Jared Leto als sein Bruder. Und bei May würde ich gerne das Model engagieren, das ich als Avatarvorlage ausgesucht habe. Ich finde, sie passt einfach perfekt in diese Rolle :)

Auf deiner Autorinnen Seite steht auch, dass du in den letzten Jahren eher für dich geschrieben hast. Was hat dich dazu veranlasst, deine Geschichten öffentlich zu machen?
Das war Amber Auburns Gestaltwandlergeschichte. Ich hatte vorher keine Ahnung, dass das über Amazon so funktioniert und das auch Bücher, die keine Wälzer sind, vermarktet werden. Es war für mich tatsächlich alles Neuland, aber nachdem die Idee innerhalb von 2 Tagen (ja… ich lass mir unglaublich viel Zeit, bei Entscheidungen xD) gereift ist, ging alles ziemlich schnell. Ich arbeitete mich in die Programme ein und schaute nach, wie alles funktionierte. Vorher hatte ich auch keine wirkliche Ahnung von Ebook-Formaten, wie ich gestehen muss. Also fing ich ganz von vorn an und hatte zum Glück auch liebe Freundinnen, die mich bei der ein oder anderen Sache unterstützten und mir Fragen beantworten konnten Innerhalb von 20 Tagen hab ich dann Noel&Noelle von einem Plott komplett umgearbeitet und veröffentlicht. Es war ziemlich fix… Und ja, ich gehöre zu den ungeduldigsten Menschen dieser Welt xD

Auch deine ersten beiden Bücher, Teil 1 und 2 von „Noel & Noelle“ gehören dem Fantasy Genre an. Könntest du dir vorstellen, Bücher zu schreiben, die im Romance oder New Adult Genre spielen?
New Adult *Kopf hin und her wieg* ich denke nicht öffentlich. Ich schreibe zwar öfters solche Szenen, aber für die Masse… Es wäre mir auf die Schnelle langweilig. Ich brauche immer wirklich komplizierte Verstrickungen und Ereignisse, um so etwas für mich interessant zu gestalten :)
Aber ich plane auch einen Liebesroman *hust* Oh ja…. der wird sehr speziell….

Ich habe vor einigen Jahren auch mal angefangen zu schreiben, wurde mir aber doch sehr schnell bewusst, dass das mit mir und dem Welten-Erschaffen nichts wird. Gab es bei dir einen Auslöser, das du entschieden hast „Ich schreibe jetzt Bücher!“ ?
Ich schreibe inzwischen schon 18 Jahre lang. Mein Auslöser für das Schreiben war eher unbewusst. Ich hatte kurz davor meinen Opa verloren, der für mich wie ein Vater gewesen ist. Ich kam damit nicht so gut klar, entdeckte die Schreibmaschine und tippte drauf los. Wenig später stellte ich fest, wie gut mir das tat und so erschuf ich mein erstes Kinderbuch, über eine Fledermaus Namens Koko

Vielen lieben Dank Nicky für die tollen Antworten! :)



Donnerstag, 13. Oktober 2016

[Rezension] Verlockende Spiele: Rob & Mia

Verlockende Spiele: Rob & Mia | Cassandra Day | Wölfchen Verlag | 21. April 2015 | 7,99€ (Taschenbuch)

Mia hat längst aufgegeben, den richtigen Partner zu finden, bis sie zu einem Speed-Dating-Abend gezwungen wird und Robert sich zu ihr setzt. Charmant und unglaublich attraktiv, fühlt sie sich gleich zu ihm hingezogen. Doch dann weckt Robert ihr Verlangen nach einem erotischen Abenteuer, einem Spiel, das Mias geheimste Sehnsüchte erfüllen soll.

Erst ein mal vielen, vielen Dank an die Autorin, dass sie mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. Leider muss ich sagen, dass mich das Buch nicht so mitreißen konnte, wie ich es mir gewünscht habe. 
Ich bin gut in die Geschichte reingekommen und fand Mia auch sehr humorvoll und sympathisch, konnte mich aber doch nicht so ganz in sie hineinversetzen und somit ihre Entscheidungen nicht recht nachvollziehen. Vermutlich, weil ich selbst immer anders entschieden hätte als sie. 
Robert war der gutaussehende, etwas ältere Geschäftsmann, der Mias Kätzchen zum schnurren bringt. Während der Gespräche zwischen Mia und Rob wurde angedeutet, das unter dieser "Schale" ein sehr feinfühliger und tiefsinniger Mann steckt, für mich aber leider ein wenig zu oberflächlich dargestellt. 
Ich hätte mir generell mehr zu den Protagonisten und der Geschichte drum herum gewünscht, dann hätte ich sie besser kennen lernen und ins Herz schließen können. Auch fand ich die Umschreibungen der erotischen Szenen manchmal etwas plump. Sie konnten mich nicht so recht fesseln und besonders die Szene mit dem "melken" fand ich nicht so ansprechend. 

Verlockende Spiele war leider überhaupt kein Buch für mich. Vielleicht bin ich dafür zu prüde :D Jedoch glaube ich, dass ein paar hundert Seiten der Geschichte besser getan hätten. Nichtsdestotrotz wünsche ich der Autorin alles Gute und ich bin mir sicher, dass es anderen besser gefallen hat!

 

Freitag, 7. Oktober 2016

[Rezension] Plötzlich Banshee

https://www.piper.de/buecher/ploetzlich-banshee-isbn-978-3-492-70393-2
Plötzlich Banshee | Nina MacKay | Piper ivi | 01.09.2016 | 15,00€ (Broschiert)

Alana ist eine Banshee, eine Todesfee der irischen Mythologie. Sie sieht über dem Kopf jedes Menschen eine rückwärts laufende Uhr, die in roten Ziffern die noch verbleibenden Monate, Tage, Stunden und Minuten seiner Lebenszeit anzeigt. Da Banshees in dem Ruf stehen, Unglück zu bringen, bleibt sie lieber für sich. Allerdings gestaltet sich das gar nicht so einfach, denn Alana kreischt automatisch in bester Banshee-Manier wie eine Sirene los, wenn ihr ein Mensch begegnet, der in den nächsten Tagen sterben wird. Doch dann tauchen in Santa Fe mehrere Leichen auf, die Alana ins Visier des attraktiven Detectives Dylan Shane geraten lassen. Kann sie das Geheimnis der dunklen Sekte lüften, die scheinbar magische Wesen sammelt? Und werden sowohl Detective Shane als auch ihr bester Freund Clay den Kontakt mit Alana überleben?

Plötzlich Banshee ist - was mich an geht - das beste Einzelband, das ich in der letzten Zeit gelesen habe. Die Geschichte ist für mich nicht ausgelutscht, da ich bisher noch kein Buch über eine Banshee, also eine Todesfee, gelesen habe und für mich die anderen Fantasy- und Fabelwesen neu und sehr interessant waren. Nina MacKay schreibt sehr humorvoll und ich könnte wetten, dass sie sich teilweise selbst gekringelt hat vor lachen. Ich konnte mir nur zu gut vorstellen, wie Alana dort steht und "Nilpferdkacke" raushaut und war bei der ein oder anderen Situation doch sehr froh, dass ich das Buch ausschließlich Zuhause gelesen habe
Die Protagonistin Alana ist unglaublich sympathisch, nicht zuletzt durch ihren trockenen Humor - wodurch ich mich ein bisschen an mich selbst erinnert gefühlt habe - sondern auch durch ihre Hilfsbereitschaft und große Liebe zu Clay. Die beiden Jungs an ihrer Seite, Clay und Dylan, waren auch zum verlieben und ich hatte immer ein dickes Grinsen im Gesicht, wenn sie sich aufgeplustert und gekabbelt haben.  
Die Autorin hat einen wundervollen und flüssigen Schreibstil und konnte mich schon ab der ersten Seite fesseln. 

Plötzlich Banshee ist ein wundervolles Buch - sowohl von innen, als auch von außen - das Fantasy, Witz und Spannung vereint. Solltet ihr es in der Hand halten, dann nehmt es mit! 


Habt ihr das Buch schon gelesen? Wie hat es euch gefallen?
 
♥ ♥ ♥ ♥ 

Vielen lieben dank an den Piper Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar! 

[FilmyFriday] Top Five

Einen schönen Freitag wünsche ich euch! Da ich es zeitlich nicht geschafft habe einen Bollywoodfilm zu schauen, habe ich mir überlegt, ...